Neues Jahr- Neues Glück? Ein kleiner Rückblick auf 2019

Wieder ein Jahr vorbei. Mein Jahresrückblick kommt mit etwas Verspätung, die meisten sind mit dem Thema schon durch, aber mir ist erst jetzt danach mich mit dem vergangenen Jahr zu beschäftigen. Auf Knopfdruck geht das bei mir nicht, ich muss in der Stimmung sein um auf die vergangenen Monate zurückzublicken und jetzt passt es ganz gut.

Bücher, Bücher, Bücher

Mein Lesejahr: Üblicherweise steht hier, wieviele Bücher man gelesen hat, aber ich halte nicht viel von solchen Zahlen, drum zähle ich nicht mit. Erstens halte ich die Seitenzahl für relevanter wenn es um einen rein quantitativen Vergleich geht (ein Büchlein mit knapp 50 Seiten vs. ein 1000 Seiten Schmöker? Klar, was man schneller gelesen hat), zweitens denke ich Qualität ist wichtiger als Quantität. Außerdem ist es ein Hobby. Davon, sich unter Druck zu setzen und Binge-Lesen zu betreiben, halte ich nichts. Warum ist die Menge so wichtig? Der eine liest schnell, der andere langsam. Bei meinem geliebten Hobby will ich nicht auch noch Leistungsdruck verspüren, den hat man im Alltag genug.

Was ich sagen kann: Ich habe deutlich mehr Non-Fiction Bücher gelesen als im Jahr zuvor, was auch meinem Vorsatz zu Neujahr entspricht. Darunter waren vor Allem Ratgeber, wie Bücher zu Ayurveda oder Minimalismus. Und auch viele Comics habe ich dieses Jahr gelesen (z.B. Fun Home). Außerdem habe ich mich mal wieder an Youtube rangewagt und dort auch Rezensionen gepostet.

Allzeit Fernweh

Abseits vom Lesen bin ich 2019 meinem zweiten großen Hobby nachgegangen und viel gereist, sowohl beruflich als auch privat: Lissabon, Wien, Rom, Karlsbad, Thüringen, San Francisco, Las Vegas, Finnland. Reisen bedeutet mir sehr viel, meine kleinen Fluchten aus dem Alltag versüsssen mir wirklich das Leben. Ich bin froh Freundinnen und Familie zu haben, die dieses Hobby teilen.

Was hat sich sonst getan? Die Haare mussten ab, ein paar lästige Kilos kamen drauf, ich habe viel zu viele Klamotten gekauft (und bereue es kein Stück), mich mit Hexenwissen beschäftigt, Netflix- und Prime-Serien gesuchtet, liebe Freunde getroffen, meine Vorliebe für gruseliges an Halloween ausgelebt, diverse Escape Rooms getestet, … Es war nicht alles eitel sonnenschein, aber es war bei weitem kein schlechtes Jahr. Ich bin gespannt was 2020 bringen wird.

Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please connect your site to YouTube via this page before using this widget.