Kochbuch: Tokyo Stories

Seit ich vor ein paar Jahren in Japan war bin ich noch größerer Fan des Landes als ich vorher war. Insbesondere die japanische Küche ist mir im Gedächtnis geblieben. Drum habe ich mich sehr auf das Kochbuch Tokyo Stories von Tim Anderson gefreut.

Fangen wir bei den äußeren Werten an: Ein tolles Cover mit Goldprägung trifft auf einen pinken Seitenschnitt – was ein Hingucker! Tokyo Stories kommt als wunderschönes Hardcover daher, vollgepackt mit Fotos und Illustrationen.

Innen erwarten einen jede Menge Rezepte – vom Streetfood zur Spitzenküche. Basics finden genauso Platz wie aufwändige Kreationen, Klassische Ramen treffen auf gegrillte Tauben, Onigiri auf Umeboshi Martinis. Für jeden Kochlevel ist etwas dabei. Und beim Anblick der Fotografien des Essens läuft einem das Wasser im Munde zusammen.

Optisch und inhaltlich ein Hauptgewinn: Tokyo Stories ist ein Kochbuch-Schatz, der überzeugt. Das Buch ist im Südwest Verlag erschienen. Mein Dank geht an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Share:

1 Comment

  1. April 6, 2020 / 8:30 am

    Das klingt echt nach einem spannenden Buch und wäre sicherlich auch für mich als Japan Fan genau das Richtige 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please connect your site to YouTube via this page.