Waldkochbuch von Bernadette Wörndl

Der Hölker Verlag hat sich in den letzten Monaten mit wunderschönen Koch- und Backbüchern in mein Herz geschlichen. Meine neuste Entdeckung: Das Waldkochbuch von Bernadette Wörndl.

Ich bin in der Nähe von Wäldern aufgewachsen, als Kind waren wir oft im Wald spazieren. Meine Liebe für die Wälder entdecke ich gerade wieder, da kommt mir dieses Buch wie gerufen. Neben tollen Rezepten mit Zutaten aus dem Wald, gibt es Erklärungen zu den Waldprodukten und Wissenswertes rund um das Thema Wald.

Das Buch ist aufgeteilt nach Jahreszeiten, so dass man zu jeder Zeit weiß, was man im Wald finden und was daraus machen kann. Die Waldzutaten werden ausführlich vorgestellt, inklusive Illustrationen. Zu den Rezepten gibt es wunderschöne Fotografien der Speisen, da kann einem wirklich das Wasser im Munde zusammen laufen.

Das Buch kommt übrigens ohne Plastikfolie daher, sondern im Papierschuber. Es wurde klimaneutral produziert und auf Recyclingpapier gedruckt. Wirklich toll!

Wusstet ihr, dass man aus der Kornellkirsche falsche Oliven herstellen kann? Oder dass man Dolmades auch in Ahornblätter wickeln kann? Im Waldkochbuch gibt es einfach super viel zu entdecken, für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Für Möchtegern-Waldfeen und -Waldgeister, naturbegeisterte Köche und alle, die den Wald auf kulinarische Art (wieder)entdecken möchten.

Mein Dank geht an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Share:

4 Comments

  1. July 18, 2020 / 12:20 pm

    Hi Silke,
    was für eine coole Idee für ein Kochbuch! Ich bin ein großer Pilz- und Kräuterfan und könnte mir vorstellen, dass ich dort sehr fündig werde, wenn ich schon das Pfifferlingrezept sehe 🙂 Da bekommt man sicher auch mal Ideen außerhalb von Avocado und Quinoa 🙂
    Ganz viele Grüße!

    • Bearnerdette
      Author
      July 22, 2020 / 12:40 pm

      Ja stimmt, das Buch ist definitiv mal was anderes, mit vielen lokalen Zutaten. 🙂

  2. July 22, 2020 / 2:36 pm

    Finde ich echt eine tolle Idee für ein Kochbuch – ist mal was anderes. Und ich stimme dir zu: Die Gestaltung ist echt gelungen, gefällt mir gut. Finde es auch immer schön, wenn ein Kochbuch viele spannende Informationen und Fakten enthält und man dadurch noch etwas lernen kann. Bin schon gespannt, welche Rezepte du daraus nachkochen wirst und wünsche dann natürlich guten Appetit ;).

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Silke.
    Ich muss gestehen, dass ich Forrest Gump noch gar nicht gesehen habe – weiß aber natürlich worum es geht.

    • Bearnerdette
      Author
      July 23, 2020 / 10:50 am

      Vielen Dank, ich werde es mir schmecken lassen. 🙂

      Oh, das musst du unbedingt nachholen.

      Viele Grüße
      Silke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please connect your site to YouTube via this page before using this widget.