Gelesen: Mit Burka und Bikini (Kurzrezension)

Mit Burka und Bikini habe ich mit meinem Buchclub gelesen. Das Buch spielt in Südafrika und erzählt die Geschichte von Kari, die am Valentinstag erfährt, dass ihr Mann Dirk sie betrogen hat. Es kommt aber noch dicker: Karis Oma stirbt, weshalb sie zu ihrer Familie zurückkehren muss, die streng muslimisch ist und Kari als Karina kennt. Seit zehn Jahren war Kari nicht mehr Zuhause. Wie wird es für sie sein, sich wieder an die Regeln zu halten, die laut ihrer Familie für Frauen gelten?

Das Gute zuerst: Das Buch liest sich flüssig. Leider war mir Kari die ganze Zeit über zu passiv und liess alles mit sich geschehen, statt ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Es gab auch leider kaum sympathische Charaktere und vieles an der Handlung hat mich gestört. Auch den deutschen Titel finde ich sehr reisserisch, kommen Burkas doch kaum vor (Im Original heisst das Buch Being Kari).

Alles in allem hat mich das Buch nicht überzeugt. Zwar hat es im Buchclub für viel Redebedarf gesorgt, aber nicht unbedingt in positiver Hinsicht. Warum es in Südafrika zum Bestseller wurde verstehe ich nicht. Sehr schade.

Share:

2 Comments

  1. September 26, 2020 / 12:35 pm

    Hi Silke,
    schade, dass dir das Buch nicht so gefallen hat! Ich fand den Titel und das Cover sehr ansprechend und dachte, dass die Idee sehr cool ist.
    Liebe Grüße!

    • Bearnerdette
      Author
      October 5, 2020 / 1:29 pm

      Hi Vanessa

      die Prämisse fand ich sehr vielversprechend, die Umsetzung war leider nichts für mich. Aber vielleicht gefällt sie dir besser?

      Grüße
      Silke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please connect your site to YouTube via this page before using this widget.