Gelesen: Iss das jetzt, wenn du mich liebst

Wer in einem anderen Land zu Gast ist, tut gut daran, die Einheimischen Speisen nicht zu verschmähen – insbesondere dann, wenn man die Gastgeberin für sich gewinnen will. Dessen ist sich auch Kingas Verlobter Mahmut bewusst, als er etwas von ihrer Großmutter angeboten bekommt.

“Todesmutig schiebt sich Mahmut einen Löffel nach dem anderen in den Mund. Papa schielt ihn herausfordernd und schadenfroh von der Seite an. Seiner eigenen und ungehemmten Begeisterung zum Trotz ist Papa nämlich durchaus bewusst, was Flaki in einem ungestählten Magen anrichten können.” (Seite 34)

Kinga, Berlinerin mit polnischen Wurzeln, ist mit dem muslimischen Mahmut zusammen. Die beiden wollen heiraten, müssen aber erst ihre beiden Familien überzeugen, dass sie gut zusammenpassen. Deshalb nimmt Kinga Mahmut zur Hochzeit einer Kusine mit nach Polen. Ihre Eltern sind davon alles andere als begeistert und insbesondere ihr Vater macht es sich zur Aufgabe, Mahmut das Leben schwer zu machen.

Klingt nach einer Komödie über interkulturelle Differenzen? Ist es auch, aber nur zum Teil. Das Buch “Iss das jetzt, wenn du mich liebst” von Bianca Nawrath ist mehr als Klamauk; es ist eine leichtfüssige, unterhaltsame, aber auch kritische Auseinandersetzung mit den Vorurteilen, die Menschen verschiedener Kulturkreise gegeneinander aufgebaut haben, mit dem Gefühl zwischen zwei Kulturen aufzuwachsen, und mit der Herausforderung, der eigenen Familie beizustehen, wenn alte Wundern wieder aufreissen.

Es ist lustig, aber auch anrührend, es regt zum Nachdenken an und glänzt vor allem durch greifbare, vielseitige und liebenswerte Figuren. Den Spagat zwischen Komödie und Drama schafft die Autorin dabei gekonnt, die Geschichte wirkt nie übertrieben. “Iss das jetzt, wenn du mich liebst” ist im Ecco Verlag erschienen, der nur Bücher von Autorinnen veröffentlicht. Die Bände sind allesamt hochwertig aufgemachte Hardcover mit Lesebändchen. Ich bedanke mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, das Buch hat mir ein paar tolle Stunden beschert, mich unterhalten und eingenommen.

Share:

Leave a Reply

Indem Sie ein Kommentar hinterlassen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu. Unter "Datenschutz" können Sie Details hierzu nachlesen.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please connect your site to YouTube via this page before using this widget.