Gelesen: Das Jahr der Hexen

Immanuelle wächst in Bethel auf, wo das Wort des Propheten Gesetz ist, Sünder bestraft werden, und die meisten Frauen unterwürfige Dienerinnen ihrer frommen Männer sind. Die strenge puritanisch-angehauchte Gemeinde bietet wenig Platz für persönliche Freiheit. Ihre Tage verbringt Immanuelle damit die Nutztiere ihrer Familie zu hüten und sich mit ihrer Freundin Leah zu treffen, die dem Propheten versprochen ist. Eines Tages verfolgt sie einen ausgebüchsten Widder in die verbotenen Wälder, in denen die Hexen herrschen und Unheil wartet. Schon ihre Mutter war in diesen Wäldern dem Wahnsinn verfallen. Doch Immanuelle begegnet zwar unheimlichen Gestalten, scheint aber unbeschadet zurückkehren zu können. Allerdings löst sie damit eine Reihe von Ereignissen aus, die sie, ihre Lieben, und ganz Bethel in Gefahr bringen werden. Nur mit Hilfe von Ezra, dem Sohn des Propheten, kann sie den Geheimnissen rund um den Hexenwald und ihre eigene Herkunft entschlüsseln und so den Ort retten, den sie als ihre Heimat ansieht.



Das Jahr der Hexen hat mich verzaubert. Der Roman erzählt eine düstere Geschichte über religiösen Wahn und dunkle Kräfte. Mit einer sympathischen Heldin, extrem spannenden Story, und feministischen Untertönen überzeugt Autorin Alexis Henderson mit ihrem Debut auf ganzer Linie. Brutalität und gruselige Momente sind definitiv Teil der Geschichte, daher ist sie nichts fü zart besaitete Gemüter. Insbesondere die Hexen im Wald sind ganz schön furchterregend dargestellt.

Wer Lust auf düstere Fantasy in historisch anmutendem Setting hat, sollte zu Das Jahr der Hexen greifen. Für mich ist das Buch schon jetzt ein Highlight meines Lesejahres. Der hochwertig aufgemachte Hardcoverband mit Lesebändchen aus dem Festa Verlag versüßt die Lesestunden zusätzlich. Ich bedanke mich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Share:

Leave a Reply

Indem Sie ein Kommentar hinterlassen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu. Unter "Datenschutz" können Sie Details hierzu nachlesen.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please connect your site to YouTube via this page before using this widget.